hauskauftipps24.de Kostenlose Tipps rund um den Hauskauf / Immobilienkauf

Suche

Direkt zum Seiteninhalt

Umgang mit Immobilienmakler und Immobilienverkäufern

Immobiliensuche / Makler & Verkäufer:

So gehen Sie richtig mit ihnen um!

Die meisten Immobilien werden über Makler oder die Maklerbüros von Banken und Sparkassen angeboten. Dies sind professionelle Verkäufer und dementsprechend geschult. War es früher noch üblich, dass der Makler beide Interessen die es Käufers sowie des Verkäufers zu gleichen Teilen vertrat, kann man immer mehr beobachten das vor allem die höchsten Gewinninteressen im Vordergrund stehen. Gerade darum ist es um so wichtiger die Spreu vom Weizen (schlechte von guten Maklern) zu trennen.
Fordern Sie daher ihren Makler/ die Maklerin und erwarten Sie Einsatz. Dies fängt bei der zügigen Terminvergabe bei Besichtigungsterminen an und hört bei der professionellen Begleitung bis zum Notar auf. Bedenken Sie, der Makler verdient gutes Geld an Ihnen mindestens 3,57% Courtage, da darf man auch einiges für erwarten. Oder?
Übrigens ist die Maklercourtage / Maklerprovision keine feste Größe und kann verhandelt werden. Der Makler muss ich zwar nicht darauf einlassen, aber Fragen kostet ja bekanntlich nichts.

Aufgaben Immobilienmakler

Zu den bekanntesten Tricks der Makler gehört es den Käufer emotional unter Druck zu setzen. Indem der Makler dem potentiellen Käufer suggeriert das das Haus noch viele weitere Interessenten hat, sorgt dies auf Seite des Käufers für Stress. Oft wird hier jegliche Objektivität und klares Denken über Bord geworfen.

Hält das Exposè was es verspricht? Stimmen die Angaben wie Grundstücksgröße, Quadratmeter und Baujahr? Gutachter prüft für Sie vor dem Kauf. Weitere Hilfe finden Sie hier: hauskaufhilfe.de


Das Gefühl andere könnten schneller sein, macht so manch einen schier wahnsinnig. Wer verliert denn auch schon gerne. Bedenken Sie aber, dass der Hauskauf kein Wettrennen ist, wo es am Ende eine begehrte Trophähe zu gewinnen gibt, sondern eine Menge Geld (ihr Geld) auf dem Spiel steht. Wettkampfdenken ist hier absolut fehl am Platze.

In den meisten Fällen gehören diese Aussagen eh nur zur Verkaufstrategie des Maklers und echte Mitinteressten gibt es gar nicht.
Bekannt ist zudem, dass in der Branche auch gerne zu Besichtigungstermine weitere "Interessenten'" geladen werden. Diese Interessenten existieren aber in Wirklichkeit gar nicht, es handelt sich dabei oft um "Laiendarsteller" aus dem Bekanntenkreis des Verkäufers oder Maklers. Sie denken jetzt vielleicht, das dies viel zu überzogen ist, leider ist dies aber traurige Realität. Seien Sie also Wachsam und prüfen Sie den Makler Ihres Vertrauens ruhig auf Herz und Nieren. Schönes Gerede hilft ihnen bei der Entscheidung eine Immobilie zu kaufen nicht weiter.

Haus - Immobilienmakler, Immobilienverkäufer, Privatverkauf Haus, Maklerprovision, Maklercourtage, Maklervertrag


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü
hauskauftipps